Regelunterricht nach den Ferien

Sebastian Krüger

Von Sebastian Krüger

Do, 20. Mai 2021

Denzlingen

Schulen in Denzlingen wollen bis nach Pfingsten abwarten.

Das Erasmus-Gymnasium in Denzlingen wird in dieser Woche noch nicht auf Präsenzunterricht umstellen, sagte Schulleiterin Christa Bohlen der BZ. Dazu bräuchte es viel Planungsvorlauf, was zu Zeiten des Abiturs nicht möglich sei. Auch die Ruth-Cohn-Schule werde vor den Pfingstferien nicht in den Regelbetrieb zurückkehren, erklärte deren Schulleiter Tobias Barth, der in der zweiten Ferienwoche weitere Hinweise zur Schulöffnung am 7. Juni aus dem Kultusministerium erwartet. Die neue Coronaverordnung würde beiden Schulen eine Rückkehr zum Präsenzunterricht am heutigen Donnerstag erlauben, weil am Dienstag die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100 000 Einwohner im Kreis Emmendingen am fünften Tagen in Folge unter 50 lag.

"Wir stehen vor einer großen Aufgabe, weil unsere Abschlussprüfungen am 8. Juni starten", sagte Barth. 160 Schülerinnen und Schüler machten dann ihren Hauptschul-, Werkrealschul- und Realschulabschluss. Sie sollen sich bereits am Sonntag vor dem Schulstart in der Schule testen lassen können. Während es für den Präsenzunterricht eine Testpflicht gebe, sei für eine schriftliche Abschlussprüfung ein vorheriger Test nicht zwingend erforderlich, so Barth. "Das stellt uns vor eine logistische Herausforderung. Wir werden Klassenräume für Getestete und für die nicht Getesteten bereitstellen." Dass die Abstandsregeln dann nicht mehr gelten, erleichtere die Planung. "Wir freuen uns auf die Rückkehr zum Präsenzunterricht, warnen aber auch vor Schnellschüssen", so der Schulleiter.