Account/Login

Fall Manfred J.

Reichsbürgerprozess bringt einen Einblick in die Corona-Protestszene

Jonas Hirt

Von Jonas Hirt

Di, 10. Januar 2023 um 19:02 Uhr

Efringen-Kirchen

BZ-Abo Die Radikalisierung ist greifbar: Im Prozess gegen Manfred J. aus Efringen-Kirchen, dem ein versuchter Mord an einem Polizisten zur Last gelegt wird, kommen Zeugen aus dem Querdenker-Umfeld zu Wort.

Ein Streifenwagen parkt vor dem Gebäude des Oberlandesgerichts in Stuttgart.  | Foto: Jonas Hirt
Ein Streifenwagen parkt vor dem Gebäude des Oberlandesgerichts in Stuttgart. Foto: Jonas Hirt
1/2
Roderich Martis legt die Handflächen vor seinem Gesicht zusammen, senkt den Kopf und schaut den Zeugen an. Dieser wippt regelmäßig auf dem Stuhl, hebt immer wieder beide Arme und lässt sie auf die Lehnen fallen. Es ist nicht das erste Mal, dass Martis, der Vorsitzende Richter des zweiten Strafsenats, an diesem Verhandlungstag innehält, um zu verdeutlichen, um was es geht. Um Manfred J., den mutmaßlichen Reichsbürger aus Wintersweiler, der sich vor dem Oberlandesgericht verantworten muss. Die Bundesanwaltschaft wirft ihm versuchten Mord an einem Polizisten vor, er soll aufgrund seiner Gesinnung gehandelt haben.
An diesem Montag sind ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.