Religion und Glaube in Unternehmen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 10. Oktober 2019

Offenburg

Gespräch mit Andreas Bordne.

OFFENBURG (BZ). Die evangelische Kirche lädt zum Gespräch über christlichen Glauben in der Wirtschaft ein. Titel: "Glaubwürdig Wirtschaften – Zeige mir Deinen Glauben aus Deinen Werken."

Obwohl die heute geltende Soziale Marktwirtschaft noch während des Zweiten Weltkrieges in der Denkschrift des Freiburger Bonhoeffer-Kreises von christlichen Ethikern mitentwickelt worden ist, wird christlicher Glaube, aber auch Religion überhaupt in Unternehmen in der Regel nicht thematisiert. Unternehmen formulieren ihre Werte in allgemeingültiger Sprache und nehmen oft keinen Bezug auf Religion, um eine Allgemeinverbindlichkeit für alle Mitarbeitende zu gewährleisten. Selbst überzeugte Kirchenmitglieder bringen ihre Berufstätigkeit häufig nicht mit ihrem Glauben in Verbindung. Das ist nach Ansicht der Veranstalter grotesk, weil die meiste wache Zeit doch im Beruf oder mit beruflichen Fragen verbracht wird. Ausgehend vom Predigttext des Sonntags "Zeige mir Deinen Glauben aus Deinen Werken" wird Wirtschafts- und Sozialpfarrer, Betriebsseelsorger Andreas Bordne aufzeigen, dass für den christlichen Glauben die Verbindung von Glaube und Werktag unverzichtbar ist. Auch heute können wertvolle Impulse für die Werteformulierung im Unternehmen entstehen, wenn Christen selbst in der Lage sind, ihre ethischen Überzeugung in den Unternehmen allgemeinverständlich zu formulieren. Auch andere Religionen können nach Ansicht von Andreas Bordne ihren Beitrag dazu leisten. Der Gottesdienst findet statt am Sonntag, 20. Oktober, in der Matthäuskirche Offenburg-Weiler um 10 Uhr. Im Anschluss Treffen zum Gespräch.