Die Wetterstation braucht Kontrolle

Danielle Hirschberger

Von Danielle Hirschberger

Fr, 22. Juni 2018

Rheinfelden

Schüler des Abendgymnasiums informieren sich im Geografieunterricht über die Möglichkeiten der Messgeräte am Quici-Hügel.

RHEINFELDEN. Das Wetter wird rund um die Uhr beobachtet, um verlässliche Vorhersagen machen zu können. In Rheinfelden gibt es seit 1951 eine Wetterstation, früher im Industriegebiet, jetzt auf dem Quici-Hügel in der Mouscron-Allee. Sie ist an die Zentrale des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach angeschlossen. Wetterbeobachter Helmut Kohler erläuterte Schülerinnen des Abendgymnasiums die Funktionen der einzelnen Geräte.

Das Wissen über Schwellenländer, die Globalisierung und Klimatologie ist Stoff des Geographieunterrichts am Abendgymnasium. Fachlehrerin Ruth Wiesler führte die wissensdurstige Gruppe zur Wetterstation, dort wartete Wetterbeobachter Helmut Kohler. "Dieser Hügel ist eine in den 70er Jahren aufwändig sanierte Mülldeponie, deren Kontrollschächte elektronisch ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ