Ein Künstler mit Liebe zu Rheinfelden

Roswith Frey

Von Roswith Frey

Mi, 07. Januar 2009

Rheinfelden

Verdienstmedaille der Stadt für Leonhard Eder / OB Niethammer würdigt das Lebenswerk des Bildhauers im Haus Salmegg.

RHEINFELDEN. Eigentlich mag er gar kein großes Aufhebens um seine Person. Doch diese Auszeichnung nahm er gerne an: Im Rahmen der Finissage der Ausstellung "Eder hoch drei" wurde der Bildhauer Leonhard Eder kurz nach seinem 76. Geburtstag mit der Verdienstmedaille in Silber der Stadt Rheinfelden geehrt. Diese selten verliehene und hohe Auszeichnung wird an Persönlichkeiten vergeben, die sich auf sozialem, wirtschaftlichem oder kulturellem Gebiet besonders verdient gemacht haben.  

Viele Gäste kamen zu dieser Würdigung des Künstlers in den Dietschy-Saal. Dies drücke die Wertschätzung und Verbundenheit mit Eder und seiner Familie aus, freute sich Oberbürgermeister Eberhard Niethammer. Die Ehrenmedaille sei ein Zeichen der Anerkennung und Würdigung von Eders jahrzehntelangem Schaffen, betonte Niethammer. Er erinnerte daran, wie Leonhard Eder vor 50 Jahren in Rheinfelden seine Bildhauer- und Steinmetzwerkstatt gründete und in über 50 Jahren ein ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ