Eine Strafarbeit wird zum Abenteuer

Peter Gerigk

Von Peter Gerigk

Fr, 28. Juni 2013

Rheinfelden

Zwölftklässler des Technischen Gymnasiums Umwelttechnik nehmen in St. Louis an der Feier der deutschen Kapitulation teil.

RHEINFELDEN. Strafarbeiten sind im Schulleben unvermeidbar und nützlich. Dies werden bestimmt viele Lehrer bestätigen – und viele Schüler ernsthaft bezweifeln. Für eine Französischklasse der Gewerbeschule ergab sich aus einer Strafarbeit jedenfalls ein kleines Abenteuer: Die Zwölftklässler nahmen in St. Louis (Frankreich) an der Feier der Kapitulation Deutschlands im 2. Weltkrieg teil, was bei den Gastgebern zunächst umstritten war. Sie sagten ein Gedicht auf Französisch auf. Und waren überrascht von der starken militärischen Prägung dieses Tages.

Zeitungen berichten positiv
Der Besuch der zehn Schüler des Technischen Gymnasiums Umwelttechnik war aufsehenerregend und aufschlussreich. "Die Zeremonie beeindruckte uns sehr", sagte die Lehrerin Ulrike Peters, als sie sich mit der Klasse daran erinnerte. Die öffentliche Resonanz auf ihren Besuch war positiv. Die Tageszeitung DNA betitelte ihren Artikel über diesen 8. Mai, an dem die Veteranen geehrt werden, sogar mit ihnen: "Die Jugend engagiert sich". Auch ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ