Kontakt in die Heimat

Freifunk installiert in Rheinfelden WLAN für Flüchtlinge

Ingrid Böhm-Jacob

Von Ingrid Böhm-Jacob

Di, 20. Oktober 2015 um 07:53 Uhr

Rheinfelden

Seit Ende September haben die Bewohner der Asylbewerberunterkunft in der Schildgasse in Rheinfelden WLAN und können so mit Angehörigen in der Heimat in Kontakt bleiben. Installiert hat es der Verein Freifunk Dreiländereck.

Mit seiner Gründung hat der Verein Freifunk Dreiländereck ein soziales und bildungspolitisches Anliegen verbunden: den kostenfreien Zugang zu Information und Bildung im Internet. Diesen Anspruch lösen die Mitglieder jetzt auch für die Flüchtlinge in der Asylbewerberunterkunft Schildgasse in Rheinfelden ein.

Dort habe die Bewohnerinnen und Bewohner dank der Initiative des Vereins und Unterstützung der städtischen Wohnbau WLAN-Zugang und können im Internet mit Angehörigen in der Heimat Informationen austauschen oder über Skype telefonieren.
...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ