Nuß bekommt Staufermedaille

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 23. Februar 2019

Rheinfelden

Hohe Auszeichnung des Landes.

RHEINFELDEN (BZ). Hannelore Nuß bekommt die Staufermedaille des Landes verliehen. Das teilt die Stadt am Freitag mit. Die Verleihung in würdevollem Rahmen wird Oberbürgermeister Klaus Eberhard am 8. März im Dietschy-Saal des Haus’ Salmegg vornehmen, schreibt die Verwaltung dazu weiter.

Nuß ist für die SPD im Gemeinderat aktiv, Vorsitzende des Kreisverbands der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und Vorsitzende des Tierschutzvereins. Unermüdlich setzt sie sich für das Wohl von Tieren ein, rührt die Spendentrommel und hat für das Tierheim Rheinfelden schon etliche Verbesserungen erreicht.

Die Staufermedaille ist eine besondere Auszeichnung des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, mit der Verdienste eines Menschen für das Gemeinwohl geehrt werden. Erstmals geprägt wurde sie 1977. Träger aus der Region sind zum Beispiel SPD-Kreisrat Heinz Intveen aus Grenzach-Wyhlen oder die Organistin Irmtraud Tarr.