Account/Login

Wo der Strom zu drehen begann

  • Do, 26. Januar 2012
    Rheinfelden

     

Universität Darmstadt feiert 150. Geburtstag von Michael von Dolivo-Dobrowolsky, des Pioniers der Drehstromtechnik.

Waren bei der Feier des 150. Geburtsta..., Gerhard Neidhöfer und Kurt Beretta.   | Foto: privat
Waren bei der Feier des 150. Geburtstages von Michael von Dolio-Dobrowolski: Wolfgang Bocks (von links), Gerhard Neidhöfer und Kurt Beretta. Foto: privat

RHEINFELDEN (BZ). Die Technische Universität Darmstadt hat in einem Festkolloquium am 13. Januar den 150. Geburtstag von Michael von Dolivo-Dobrowolsky gefeiert. Er gilt als Vater der heutigen Drehstromtechnik. Auch in Rheinfelden hinterließ er wichtige Spuren. Etwa 120 Personen nahmennach der Kranzniederlegung am Grab des Vaters des heutigen Stroms – des 50-Hz-Drehstroms – in der TU Darmstadt daran teil, auch Wolfgang Bocks und Kurt Beretta von der IG Pro Steg.

Nachdem Dolivo-Dobrowolsky aus politischen Gründen sein Geburtsland Russland verlassen musste, studierte er Elektrotechnik an der weltweit ersten Fakultät der Universität Darmstadt . Später ging er als Entwicklungsingenieur zur damals ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar