Corona-Krise

Rheinfelder Wirtschaftsförderer: "Nicht alle werden die Krise überstehen"

Elena Borchers

Von Elena Borchers

Do, 26. März 2020 um 18:44 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus Die Stadt Rheinfelden versucht, den von der Coronakrise betroffenen Unternehmen zu helfen. Wie das geht und ob es gelingt, hat Elena Borchers Wirtschaftsförderer Elmar Wendland gefragt.

BZ: Herr Wendland, Einzelhandel und Gastronomie haben es derzeit alles andere als leicht. Wer ist am meisten von der Krise betroffen?
Wendland: Das betrifft alle Branchen, quer durch die Bank. Als erste waren Gastronomie und Hotellerie betroffen, da diese ganz zu Beginn der Krise ihren Betrieb einschränken mussten. Mittlerweile sind auch der normale Einzelhandel und fast alle Dienstleistungen betroffen, bis auf den Lebensmittelhandel, der derzeit floriert.

BZ: Wo bekommen die Gewerbetreibenden Hilfe?
Wendland: Die Wirtschaftsförderung hat auf der Website http://www.wirtschaft-rheinfelden.de alle wichtigen Informationen zusammengesammelt und aktualisiert diese ständig. Dort gibt es viele Links, die zu verschiedenen Themen führen, außerdem haben wir dort auch weitergehende ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ