Gleisausbau

Rheintalstrecke: Grundstückseigentümer drohen Bahn mit Boykott

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Mo, 12. April 2010 um 13:45 Uhr

Freiburg

Hochdorfs Ortsvorsteher fordert Grundstückseigentümer auf, nicht an die Bahn zu verkaufen. Der ein oder andere spielt bereits mit dem Gedanken. Wird die Bahn im Ernstfall mit Zwangsenteignung reagieren?

Hochdorfs Ortsvorsteher Christoph Lang-Jakob hat im Mitteilungsblatt des Stadtteils die Eigentümer von Grundstücken, die die Deutsche Bahn für den Ausbau der Rheintalstrecke benötigt, aufgefordert, ihr Land nicht an die Bahn zu verkaufen. So soll Druck erzeugt werden im Kampf für einen besseren Lärmschutz. Auch Lehens Ortsvorsteher Bernhard Schätzle will die Idee fördern.

Dem Hochdorfer Andreas M. (Name von der Redaktion geändert) hat die LBBW-Immobilien-Tochter Landsiedlung GmbH, die im Auftrag der Deutschen Bahn Grundstücke zum Bau des 3. und 4. Gleises erwirbt, den Kaufvertrag bereits zugeschickt. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ