Rückerstattung vereinfachen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 23. April 2019

Lörrach

Grüne Politiker äußern sich zur Mehrwertsteuerrückerstattung.

LÖRRACH (BZ). Für die Rückerstattung der Mehrwertsteuer an der Grenze zur Schweiz soll kurzfristig eine moderate Bagatellgrenze eingeführt werden, fordern der Bundestagsabgeordnete Gerhard Zickenheiner und der Landtagsabgeordnete Josha Frey in einer gemeinsamen Presseklärung. Mittelfristig setzten die beiden Politiker der Grünen aber auf eine automatisierte Rückerstattung. Es sei im Interesse aller Beteiligten, die ausufernde Bürokratie an der Grenze einzudämmen, Staus zu vermeiden und gleichzeitig dem Einzelhandel auf beiden Seiten gerecht zu werden. Dazu sei ein automatisiertes Verfahren ein guter Weg. Bis dieses bereitgestellt werden kann, fordern die Abgeordneten eine niedere Bagatellgrenze von etwa 75 Euro als Übergangslösung. "Innerhalb der EU sind wir dieses Problem bezüglich der Mehrwertsteuer zum Glück los und denken schon gar nicht darüber nach", heißt es weiter in der Mitteilung. Deshalb wünschen sich Zickenheiner und Frey langfristig eine weiterführende Einbindung der Schweiz in die europäischen Strukturen, um den Zollverkehr zu vereinfachen.