Freizeitpark

Europa-Park möchte eigene ICE-Station

Christian Kramberg

Von Christian Kramberg

Do, 07. April 2011 um 17:32 Uhr

Rust

Der Europa-Park Rust will noch stärker auf die Bahn als Transportmittel setzen – und wünscht sich eine eigene ICE-Station. Unterstützung erhofft er sich von einer grün-roten Landesregierung.

Auf vielen Wegen ist der Europa-Park zu erreichen: Für den Luftweg gibt es die Zusammenarbeit mit dem Euroairport in Basel und dem Baden Airport in Söllingen. Für Autoreisende existiert der eigene Autobahnzubringer. Nur die Bahnanbindung ist noch nicht optimal gelöst.

Kurz vor der der Saisoneröffnung an diesem Samstag erneuerte der geschäftsführende Gesellschafter Roland Mack vor ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung