In der Luft mit Luc Besson

Julia Dreier

Von Julia Dreier

Sa, 20. September 2014

Rust

Regisseur Luc Besson weiht "Arthur" im Europa-Park ein / Seine Filme waren Vorbild für die Bahn.

RUST. "Bonjour", ruft Luc Besson fröhlich in den Kinosaal und begrüßt so die rund 170 Journalisten aus aller Welt, die am Donnerstag im Europa-Park sind, um zu verfolgen, wie der Starregisseur "seinen" Themenpark einweiht. "Arthur im Königreich der Minimoys" basiert auf der Filmtrilogie des Franzosen. Gemeinsam mit der Familie Mack dreht der Regisseur gleich zwei Testrundfahrten in der neuen Bahn – und das neuartige Fahrsystem entwickelt sich bereits zum Verkaufsschlager.

"Ein System haben wir bereits nach Dubai verkauft", sagt Roland Mack vor dem Eingang der neuen Familienattraktion. "Nächste Woche kommt außerdem der Besitzer eines großen chinesischen Freizeitparks, um sich ’Arthur’ anzuschauen – aber der Vertrag ist auch schon so gut wie unter Dach und Fach", meint der Mitbegründer des Europa-Parks selbstsicher.

Auch Luc Besson, der Filme wie "Léon, der Profi", "Das fünfte Element" oder aktuell ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ