Initiative aus Kandern

"Schlachtung mit Achtung" erhält Tierschutzpreis des Landes

Herbert Frey

Von Herbert Frey

Fr, 08. November 2019 um 08:54 Uhr

Kandern

BZ-Plus Sterben ohne Panik: Die mobile Anlage erlaubt ein Töten von Rindern in vertrauter Umgebung. Das Land Baden-Württemberg zeichnet die Initiative aus Kandern dafür mit dem Tierschutzpreis aus.

Die Kanderner "IG Schlachtung mit Achtung" ist als eine von fünf Initiativen mit dem Tierschutzpreis des Landes Baden Württemberg ausgezeichnet worden. Die Gründer der IG, Sandra Kopf aus Fluorn-Winzeln und der Kanderner Thomas Mayer, nahmen die mit insgesamt 7500 Euro dotierte Auszeichnung am Donnerstag in Stuttgart entgegen.

"Das ist ein ganz tolles Statement des Landwirtschaftsministeriums", freut sich Sandra Kopf. Immerhin handelt es sich bei der IG um eine Organisation, die sich mit dem Töten von Rindern beschäftigt – aber eben so, dass den Tieren ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ