SCHLAGZEILEN 2020

Herbert Frey

Von Herbert Frey

Do, 31. Dezember 2020

Weil am Rhein

Januar

»14.: Die Container bei der Gemeinschaftsschule Weil am Rhein haben nach zwei Jahren endlich ausgedient, der Umzug zurück in das für 16,9 Millionen Euro sanierte Gebäude beginnt.
»16.: Erstmals lädt der Ortschaftsrat Haltingen vor der ersten Sitzung des Jahres zu einem Bürgerempfang im Freien ein, der sehr gut besucht wird.
»17.: Acht Landwirte aus dem Kandertal schließen sich auf einem Feld zwischen Rümmingen und Wittlingen mit einem Mahnfeuer den Protesten gegen die Agrarpolitik der EU an.
»20.: Nach mehr als 40 Jahren verliert die Hermann-Burte-Halle in Efringen-Kirchen ihren Namen. Der Gemeinderat Efringen-Kirchen votiert mehrheitlich für den SPD-Antrag, den Maler und Dichter wegen zu großer Nähe zur Nazi-Ideologie als Namensgeber zu streichen. Burte bleibt aber Ehrenbürger der Gemeinde.
»28.: Eine Orkanböe schiebt an der Hangkante in Weil am Rhein vier fest miteinander verschraubte Baustellencontainer auf die Müllheimer Straße, die gesperrt werden muss.

Februar

»4.: Der Gemeinderat Weil stimmt für das Projekt "Mitten im Leben", in dessen Rahmen im Baugebiet Hohe Straße Sozialwohnungen sowie Wohnungen und ein medizinisches Versorgungszentrum für Erwachsene mit Behinderung entstehen sollen.
»16.: Mit einem Tag der offenen Tür feiern die Huttinger die Erweiterung des Kindergartens und die Einrichtung einer Atemschutzwerkstatt im Gebäudekomplex der Festhalle. 500 000 Euro investierte die Gemeinde in das Gesamtprojekt.
»18.: Am Tramüberweg bei der Lustgartenstraße in Weil am Rhein werden als Reaktion auf einen Unfall mit Todesfolge zusätzliche optische und akustische Warnsignal montiert.
»23.: Halim Muzaqi eröffnet in der Kanderner Krone eine August Macke-Stube, die an den Maler erinnert, der oft in dem einst von seiner Schwester geführten Gasthaus logierte.

März

»1.: Die IG Straßenfasnacht macht mit Schutzkonzept und verstärktem Ordnereinsatz den Buurefasnachtsumzug doch noch möglich, der 15 000 Besucher anlockt. Der Ansturm aus Basel, wo die Fasnacht kurz zuvor wegen Corona abgesagt wurde, bleibt aus.
»12.: Der Gemeinderat Eimeldingen gibt Grünes Licht für einen Solarpark mit einer Jahresleistung von 800 000 Kilowattstunden am südwestlichen Ortsrand in der Nähe der A 98.
»16.: Die Pandemie zwingt zur Wiedereinführung von Personenkontrollen an den Weiler Grenzübergängen.
»31.: Lörrach und Weil heben das Radfahrverbot für den Wiesentunnel nicht auf. Nach der Schließung des über Schweizer Territorium führenden Radweges an der Wiese entlang bleibt Velofahrern als einzig legale Route nur noch die über den Tüllinger Berg.

April

»2.: Das DRK Haltingen-Weil vollbringt mit der Organisation einer zweitägigen Blutspendeaktion unter Corona-Auflagen eine Meisterleistung. 487 Blutspender nehmen Wartezeiten von bis zu zwei Stunden auf sich.
»7.: Nach der Lange Ebene Hütte bei Sitzenkirch wenige Wochen zuvor wird auch die Heuberghütte im Wald oberhalb von Kandern mutwillig angezündet und brennt vollständig ab.
»17.: Mit dem Abriss des früheren Hausmeistergebäudes starten die Arbeiten für den 21,7 Millionen Euro kostenden Anbau ans Weiler Rathaus
»27.: Der Gemeinderat Efringen-Kirchen erlässt Eltern von Kindergartenkindern zu deren Verärgerung nur die Hälfte der in der Zeit des Lockdowns gezahlten Gebühren.