Schulaktion

Schülerpiraten suchen Mikroplastik in Emmendinger Biotop

Michael Sträter

Von Michael Sträter

Di, 15. Juni 2021 um 08:00 Uhr

Emmendingen

BZ-Plus Plastik in Form von Mikropartikeln ist ein großes Umweltproblem. Eine Gruppe Schüler, sie nennen sich "Plastikpiraten", will herausfinden, wie stark der Emmendinger Hauptgraben belastet ist.

Piraten kapern das Grüngelände hinter dem Nutzfahrzeugzentrum Schmolck an der B3. Doch statt Säbel, Messer und Muskete nutzen die Fünftklässler der Fritz-Boehle-Werkrealschule Maßband, Becherlupe oder Kescher, um einem Feind zu Leibe zu rücken: dem Plastikmüll. Im Rahmen der internationalen Aktion "Plastic Pirates" wollten sie herausfinden, wie stark der Emmendinger Hauptgraben an dieser Stelle etwa durch Mikroplastik belastet ist.
Unterricht am Biotop
Zu einem in aller Stille gelegenen Biotop hat sich das Gelände rund um den ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung