Polizei

Schwerer Unfall auf der A5 bei Rust – Fahrer eines Kleinlasters gestorben

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 11. Dezember 2019 um 10:37 Uhr

Ortenaukreis

Ein Kleinlaster ist an einem Stauende auf einen Lkw aufgefahren, der Fahrer wurde eingeklemmt und tödlich verletzt. Die Autobahn war Richtung Süden gesperrt. Ein 14 Kilometer langer Stau hat sich gebildet.

Am Mittwochmorgen gegen 8 Uhr hat sich auf der Autobahn bei der Anschlussstelle Rust ein schwerer Unfall ereignet. Die Autobahn war in Richtung Süden gesperrt.

Laut ersten Informationen der Polizei ist ein Kleinlaster an einem Stauende ungebremst auf einen Lastwagen aufgefahren. Der Fahrer des Kleinlasters wurde dabei eingeklemmt. Er starb noch an der Unfallstelle, wie die Polizei mitteilt.

Der Unfall ereignete sich in südlicher Fahrtrichtung kurz vor der Anschlussstelle Rust. Die Autobahn A5 wurde in dieser Richtung bis 10.35 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde bei Ettenheim ausgeleitet. Derzeit ist die Unfallstelle wieder einspurig passierbar. Vor der Unfallstelle in Fahrtrichtung Süden hat sich ein Rückstau von circa 14 Kilometern gebildet.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Beamten des Verkehrskommissariats Offenburg war ein 59-Jähriger mit seinem Kleinlaster am Stauende ungebremst auf einen stehenden Sattelzug aufgefahren. Der 58 Jahre alte Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.