Interreg und Schweizer Fonds

Sechs Millionen Euro fließen für die Regionalentwicklung im Dreiland

Michael Baas

Von Michael Baas

Do, 19. Dezember 2019 um 11:02 Uhr

Kreis Lörrach

Die EU und die Schweiz fördern fünf Projekte, das meiste Geld fließt dabei in Studien zur Bahnanbindung des Euroairports. Aber auch etliche weitere Projekte kommen zum Zug.

Die Europäische Union (EU) und die Schweiz fördern in den Grenzgebieten seit Jahren gemeinsam die Regionalentwicklung. Das Mittel zum Zweck sind die Interreg-Programme. Der Begleitausschuss für Interreg am Oberrhein hat dieser Tage in Basel fünf neue Projekte genehmigt und stellt dafür 4,2 Millionen Euro aus dem Interreg-Topf der EU bereit, teilt das Regierungspräsidium Freiburg mit. Weitere umgerechnet 1,8 ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ