Altkleider-Schwemme

Selbst für Putzlappen zu schlecht

Hanna Gersmann

Von Hanna Gersmann

Do, 17. Januar 2019 um 19:58 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Der Fast-Fashion-Trend macht der Altkleiderbranche zu schaffen. Die Erlöse reichen kaum noch, das Sammelsystem aufrechtzuhalten.

Die Altkleidercontainer waren noch nie so voll wie im vergangenen Jahr. Das Problem: Der Stoff der ausrangierten Blusen, Jacken, Hosen ist oft von so schlechter Qualität, dass er sich kaum noch nutzen lässt. Hat das Sammeln da noch Sinn?

"Doch, ja, auf jeden Fall" – es lohne sich trotz allem, aussortierte Blusen, Hosen oder Jacken zum Altkleidercontainer zu bringen, sagt Thomas Ahlmann. Er ist vom Dachverband Fairwertung, einem Netzwerk gemeinnütziger Altkleidersammler. Diese seien nach wie vor auf modische, gut erhaltene Kleidung für wohltätige Zwecke angewiesen. Nur: Die Branche steht vor einem ungeahnten Problem. Das System Fast Fashion geht zu ihren Lasten: Die Qualität der ausrangierten Klamotten ist schlicht zu schlecht.

Das Baumwoll-Shirt zum Schnäppchenpreis von 1,99 Euro taugt nicht, um es ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ