Notfälle

So arbeitet die Integrierte Leitstelle in Emmendingen

Felix Held

Von Felix Held

Mi, 18. März 2015 um 13:11 Uhr

Emmendingen

Ob Notfälle, Brände oder Naturkatastrophen – die Leitstellen sind die ersten Ansprechpartner. Eine der 34 Leitstellen im Land befindet sich in Emmendingen. Wie arbeitet sie?

24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, 365 Tage im Jahr – das sind die Dienstzeiten einer Integrierten Leitstelle. Zum Beispiel der in Emmendingen: Deren 15 Mitarbeiter sind für die 158 000 Einwohner der 24 Gemeinden des Landkreises zuständig. Ob Naturkatastrophe, Brand oder Kreislaufkollaps – im Fall der Fälle ist die Leitstelle unter 112 für jeden erreichbar. Wie in Emmendingen arbeiten alle 34 Leitstellen, die es in Baden-Württemberg gibt.

Leitstellenleiter Roland Schmucker ist gefordert: Auf einem der fünf Bildschirme auf seinem Schreibtisch blinkt es rot. Dazu tutet es durchdringend – ein Anruf über die Notfallnummer 112 erreicht ihn. Routiniert nimmt er den Anruf entgegen, so wie er ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ