Zerschlagener Pädophilenring

So suchte die Polizei länderübergreifend nach den Tätern im Missbrauchsfall

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Di, 16. Januar 2018 um 18:58 Uhr

Südwest

BZ-Plus Die acht Verhaftungen in zwei Monaten im Fall des Breisgauer Pädophilenrings waren Teamwork. Gesteuert hat die Einsätze die Ermittlungsgruppe "Kamera" in Freiburg. Auf einen Verdächtigen warteten die Polizisten sogar an der Grenze.

Das Zerschlagen des Breisgauer Pädophilenrings mit acht Verhaftungen in zwei Monaten – es war Teamwork von Polizei und Justiz in Frankreich, Spanien, Österreich, der Schweiz und in zwei deutschen Bundesländern. Gesteuert hat die Einsätze die Ermittlungsgruppe "Kamera" in Freiburg: "Alle haben mitgezogen, die Zusammenarbeit hat hervorragend geklappt", resümiert der Freiburger Kripochef Peter Egetemaier den Erfolg. In einem Fall half sogar ein Grenzübertritt.

Der anonyme Hinweis auf die Täter war am 10. September an das Bundes- und an das Landeskriminalamt gegangen. Die ersten Ermittlungen übernahm ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ