BZ-Interview

So will der neue Chef das Freiburger Uniklinikum für die Zukunft aufstellen

Uwe Mauch, Stefan Hupka

Von Uwe Mauch & Stefan Hupka

Sa, 19. Januar 2019 um 16:06 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Frederik Wenz ist neuer Leitender Ärztlicher Direktor der Freiburger Uniklinik. Im Interview spricht er über seinen Führungsstil, seine Vorhaben und den Spaß an der Arbeit.

Das Freiburger Universitätsklinikum hat nach neun Jahren einen neuen Chef: Frederik Wenz. Am kommenden Dienstag wird er von der Wissenschaftsministerin ins Amt eingeführt. Stefan Hupka und Uwe Mauch sprachen mit ihm über seine Vorhaben.

BZ: Herr Professor Wenz, bisher waren Sie Arzt, künftig sind Sie Manager, wird Ihnen da etwas fehlen?
Wenz: Der neue Posten heißt Leitender Ärztlicher Direktor, und meine Betonung liegt durchaus auf "ärztlicher".

BZ: Aber am Uniklinikum Mannheim hatten Sie neben der Leitung noch Ihre Abteilung für Strahlentherapie, hier sind Sie nun ausschließlich Vorstandschef.
Wenz: Es hat mich tatsächlich Überlegungen gekostet, ob ich den weißen Kittel an den Nagel hängen will. Wie viel mir fehlen wird, wird sich zeigen. Dass da etwas fehlen wird, ist sicher.

BZ: Muss denn der Kittel an den Nagel?
Wenz: Die volle Konzentration liegt hier schon auf der Gesamtleitung des Hauses, das sind organisatorische, koordinierende, strategische Aufgaben und die wichtige Gremienarbeit. Aber ich sehe schon Chancen, auch inhaltlich in der Medizin weiter tätig zu sein, gerade bei der Digitalisierung, einem meiner Schwerpunkte.

BZ: Wie würden Sie Ihren Führungsstil beschreiben?
Wenz: Das sollen lieber andere tun. Ich bin sicher niemand, das kann ich sagen, der die ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ