"Solidarität des Kreises ist gefragt"

Hannes Lauber

Von Hannes Lauber

Mi, 09. November 2011

Weil am Rhein

OB Dietz äußert die Bitte, der schuldenfreie Kreis möge seine Umlage senken, damit die Kommunen ihre Etats konsolidieren können.

WEIL AM RHEIN (nn). OB Dietz hadert schon seit geraumer Zeit mit den immensen Belastungen, die die Kreisumlage für den städtischen Haushalt bedeutet, umso mehr, als der Hebesatz der Umlage in den vergangenen Jahren mehrfach erhöht wurde mit dem Ergebnis, dass der Kreis nun schuldenfrei ist, die Kommunen aber immer höhere Beiträge zu zahlen hatten.

Der Weiler Oberbürgermeister Dietz ist daher der Ansicht, der Landkreis Lörrach habe sich zu Lasten der Gemeinden entschuldet, und ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung