Kommunalwahl

Spitzenkandidat Achim Wiehle von "Bürger für Freiburg" darf nicht antreten

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Di, 19. März 2019 um 21:43 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Achim Wiehle darf bei der Kommunalwahl im Mai nicht antreten. Sein Hauptwohnsitz liege nicht in Freiburg, sagt die Stadtverwaltung. Die Liste "Bürger für Freiburg" erhebt schwere Vorwürfe gegen die Stadt.

Der Kommunalwahlkampf in Freiburg hat einen ersten echten Aufreger: Der neuen Liste "Bürger für Freiburg" ist der Spitzenkandidat abhanden gekommen. Denn die designierte Nummer eins darf bei der Kommunalwahl nicht antreten. Das gaben die "Bürger für Freiburg" am Dienstagabend per Pressemitteilung bekannt.

Der Grund für das unfreiwillige Ausscheiden von Achim Wiehle: Der Kandidat kann zur Wahl nicht zugelassen werden, weil er laut Stadtverwaltung kein Freiburger Bürger ist. Im Rathaus war zuvor ein anonymes Schreiben eingegangen, in dem ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ