Konstanz

Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen Zollitsch ein

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Mi, 21. Juli 2010 um 16:11 Uhr

Deutschland

Die Staatsanwaltschaft Konstanz hat das Ermittlungsverfahren gegen den Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch eingestellt. Es fehle jegliche Grundlage für eine strafrechtliche Verfolgung, teilte die Behörde mit.

Zollitsch war von einer Privatperson vorgeworfen worden, sich in strafrechtlich relevanter Weise an sexuellen Missbräuchen von Kindern durch einen Pater des Klosters Birnau mitschuldig gemacht zu haben. Die Patres versehen seit 1946 Dienste in der umliegenden Seelsorgeeinheit der Diözese.

Der Anzeigeerstatter selbst war in den 60er Jahren dort vom Beschuldigten missbraucht worden. Er zeigte den Fall 2006 beim ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ