Bis zu 500 dürfen rein

Staufener Alemannenbad öffnet spätestens am 27. Juni

Hans-Peter Müller

Von Hans-Peter Müller

Mi, 17. Juni 2020 um 12:03 Uhr

Staufen

Spätestens am 27. Juni soll das Staufener Alemannenbad für bis zu 500 Besucher öffnen. Wenn das Online-Ticketsystem schnell fertig wird und das Wetter mitspielt, vielleicht schon am Donnerstag, 25. Juni.

. Frohe Kunde für die Freunde des Staufener Freibads: Spätestens am Samstag, 27. Juni, soll das Alemannenbad öffnen, vielleicht sogar schon früher. Nach Auskunft von Hauptamtsleiterin Isabella Schuhmann ist man zwischenzeitlich mit dem Badbetreiber über Details der Öffnung unter Corona-Bedingungen einig geworden.

Die Marcher Sport- & Freizeitmanagement GmbH, die in Südbaden sieben Bäder betreibt, wird demnach ein Online-Ticketingsystem einrichten. Details hierzu werden in den nächsten Tagen über die Homepage des Betreibers zu erfahren sein. Es dürfen unter entsprechenden Abstands- und Hygiene-Vorsichtsmaßnahmen sowie mit veränderten Einlassmodalitäten bis zu 500 Besucher gleichzeitig in das Bad mit seinen denkmalgeschützten Bauten am Ortsausgang von Staufen beim Campingplatz Richtung Münstertal.

Sollte die Fertigstellung des Online-Ticketsystems rasch erfolgen und es das hoffentlich wieder besser werdende Wetter zulassen, denke man auch über eine Öffnung eventuell bereits ab Donnerstag, 25. Juni, nach, so die Hauptamtsleiterin. Die Öffnung war wegen der möglichen finanziellen Folgen für die Stadt nicht unumstritten. Zu dem jährlichen sechsstelligen Defizit dürften für die Öffnung 2020 ein weiterer mittlerer fünfstelliger Eurobetrag hinzukommen (BZ vom 6. Juni).

Nachdem sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger beim Rathaus gemeldet hatten und sich sowohl der Förderverein des Bades wie auch erste Gemeinderatsfraktionen öffentlich für die Öffnungen stark gemacht hatten, kamen nun Bürgermeister Michael Benitz und die vier Fraktionsvorsitzenden überein, den Badespaß zu ermöglichen. Ein förmlicher Beschluss des gesamten Gemeinderats soll in der erst für Mittwoch, 1. Juli, anberaumten nächsten Sitzung des Gremiums mit Finanzierungsdetails nachgeholt werden.

Spende: Viele begeisterte Schwimmbadbesucher haben unterdessen der Stadt Spenden zum Ausgleich des überplanmäßigen Defizits angeboten. Diese nimmt die Stadt unter dem Stichwort "Alemannenbad Staufen" entgegen unter IBAN DE176805 2328 0009 0006 62

Weitere Infos des Betreibers unter: staufen.sport-freizeitbaeder.de Zum Förderverein: alemannenbad.de