Offenburg

Stefan Schürlein bleibt vorerst Chef des Freizeitbads

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 12. September 2019 um 14:49 Uhr

Offenburg

Der Chef des Bads und des Stadtmarketings in Offenburg wird die beiden Jobs wohl bis Mitte 2020 ausüben. Im ersten Quartal soll die Stelle im Bad ausgeschrieben werden.

Das Offenburger Freizeitbad bleibt weiterhin unter der Leitung von Stefan Schürlein. Die Gremien der Offenburger Bad Betriebs GmbH haben am Dienstag in nichtöffentlicher Sitzung vereinbart, dass Schürlein das Bad als Geschäftsführer voraussichtlich bis Mitte 2020 in Personalunion mit dem Stadtmarketing leiten wird. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt hervor.

Im BZ-Artikel zum Abschlussbericht der Freibadsaison 2019 war Schürlein noch davon ausgegangen, dass mit Vertragsende im Dezember 2019 seine Doppelbelastung enden würde. Unterstützt werde Badchef Schürlein vom Fachbereich Finanzen der Stadt Offenburg und einer externen Beratung, die voraussichtlich ab Oktober 2019 auch tageweise vor Ort im Bad anwesend sein wird, teilt die Stadt weiter mit und: "Die Stellenausschreibung zur Suche eines neuen Geschäftsführers erfolgt nach derzeitiger Beschlusslage im ersten Quartal 2020."