Kosten laufen aus dem Ruder

Hans-Jürgen Hege

Von Hans-Jürgen Hege

Mo, 06. März 2017

Steinen

Der AWO-Vorsitzende Rudolf Steck machte sich in der Jahreshauptversammlung Sorgen um den Verein / "Deutlich kürzer treten".

STEINEN. Die Sorgenfalten auf der Stirn des Ortsvereinsvorsitzenden Rudolf Steck waren bei der Jahreshauptversammlung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Steinen am Samstag nicht mehr zu übersehen. Und auch Kassierer Günter Senn vermutete, dass die AWO künftig gehörig auf die (Ausgaben-)Bremse drücken oder die Begegnungsstätte schließen muss.

"Wir haben mehr Ausgaben als Einnahmen und leben eigentlich über unsere Verhältnisse", gab Rudolf Steck zu und ergänzte: "Hätten wir nicht gute Rücklagen, müssten wir längst schon den Gürtel deutlich enger schnallen und uns von guten Taten verabschieden." Und das, obwohl ausnahmslos "alle Beschäftigten ehrenamtlich, also kostenlos arbeiten", betonte Steck. Die AWO werde sich verstärkt an Veranstaltungen beteiligen und "stringent versuchen, Ausgaben – wo vertretbar – zurückzufahren", kündigte er an. Außerdem werde er Gespräche mit der Kommune führen, um "insbesondere die Kosten für die Begegnungsstätte begrenzen zu ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ