Warme Worte für die Nahwärme

Robert Bergmann

Von Robert Bergmann

Sa, 23. Januar 2010

Steinen

Regierungspräsident Julian Würtenberger sichert Hägelberger Energie-Genossenschaft bei Besuch vor Ort Unterstützung zu.

STEINEN-HÄGELBERG. Wohlwollend steht Regierungspräsident Julian Würtenberger den Plänen der Genossenschaft "Energie aus Bürgerhand" zum Aufbau eines Nahwärmenetzes in Hägelberg gegenüber. "Wenn Sie mir einen solchen Anschlussvertrag anbieten würden, wüsste ich nicht, was dagegen spräche, ihn zu unterschreiben", erklärte Würtenberger gestern bei seinem Besuch in Hägelberg vor zahlreichen Genossenschaftsvertretern und Kommunalpolitikern.

Mehrere Stunden verbrachte Julian Würtenberger am Freitag in Hägelberg und Steinen. Politische Gespräche mit Bürgermeister König standen auf der Tagesordnung . Vor allem aber ging es um die Pläne der im November gegründeten Hägelberger Genossenschaft, das Dorf mittels eines Nahwärmenetzes weitgehend auf die Energieversorgung durch Biogas und Holz umzustellen. Die derzeit rund 50 Mitglieder brennen inzwischen darauf, mit dem Bau zu beginnen. "Wir wollen bauen", erklärte gestern Aufsichtstratsmitglied Joachim Roesch.

Der Zeitpunkt für ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ