Stöcker: Pflege ist neu zu denken

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 15. September 2021

Rheinfelden

Kandidatin für Ministerium.

(BZ). Bei einer Wahlkampfveranstaltung hat sich CDU-Direktkandidatin Diana Stöcker für die Einrichtung eines Pflegeministeriums in der nächsten Bundesregierung ausgesprochen. "Die Pflege der Zukunft steht vor enormer Herausforderung", sagte sie laut einer Mitteilung in der Dialogwerkstatt in Rheinfelden zum Thema Pflege mit der Landtagsabgeordneten Sabine Hartmann-Müller, der Direktorin der Diözesancaritas Birgit Schaer, dem Geschäftsführer der Caritas-Sozialstation Hochrhein Rolf Steinegger, Karin Schwarz-Marty vom Stadtseniorenrat und Thilo Spychalski vom Vorstand des St. Josefhauses. "Nicht zuletzt die Corona-Pandemie hat uns vor Augen geführt, dass die Beschäftigten in der Pflege schon heute nicht selten an ihre physische und psychische Belastungsgrenze stoßen", so Stöcker. "Deshalb muss Pflege neu gedacht werden."