Radverkehr

Streckenführung und Finanzierung der Radschnellwege zwischen Weil und Efringen-Kirchen noch unklar

Victoria Langelott

Von Victoria Langelott

Fr, 17. Mai 2019 um 11:01 Uhr

Eimeldingen

Beim Ausbau der Radschnellwege zwischen Weil am Rhein und Efringen-Kirchen gibt es noch einige Hürden, wie sich im Gemeinderat Eimeldingen zeigte. Unter anderem die Finanzierung ist noch unklar.

Radschnellwege sollen das Alltagsradfahren schneller, sicherer und attraktiver machen. Das Land hält den Ausbau für wichtig und auch der Landkreis Lörrach würde diesen gern möglich machen. Wobei es doch einige Hürden gibt, wie sich im Gemeinderat Eimeldingen zeigte, wo die Radverkehrsbeauftragte des Landkreises Leonie Wiesiollek am Mittwoch die Möglichkeiten für Eimeldingen vorstellte. Allem voran werfen Streckenführung, Ausbaustandards und die Finanzierung noch Fragen auf.

Kosten von 7,5 Millionen Euro zwischen Weil und Efringen-Kirchen
Im Februar waren im Umweltausschuss des Kreistags die Ergebnisse der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ