Streichen, schmirgeln, graben

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Do, 31. Mai 2012

Freiburg

Auf dem Mundenhof entsteht mit tatkräftiger Hilfe des Umweltversandhandels "Waschbär" eine neue Attraktion.

Als Ende Februar der Storch auf den Mundenhof zurückkam, kamen auch die Künstler. Hansjörg Palm und Jürgen Grieger-Lempelius bauen seit einem Vierteljahr auf dem alten Mistplatz des städtischen Tiergeheges eine neue Attraktion auf. Und vor kurzem halfen auch Manager: Die Führungscrew des Umweltversandes "Waschbär" kam und half streichen, schmirgeln, graben. Das "Erfahrungsfeld der Sinne", das hier entsteht, wird von dem Freiburger Unternehmen mit 150 000 Euro gesponsert – und mit Muskelkraft.

"Ich habe in meinem Leben schon viele Sachen gemacht", sagt Ernst Schütz, "hiermit bin ich sehr, sehr zufrieden." Der Chef des Umweltversandes "Waschbär" hat Farbspritzer auf T-Shirt und Schuhen. Kein Wunder, heute wird nicht mit Zahlen jongliert sondern mit dem Pinsel. Zehn Leute aus der Führungsmannschaft des Unternehmens helfen, den ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ