Account/Login

Innere Sicherheit

Strobl gerät wegen Vergewaltigungsfall in Freiburg in Defensive

  • dpa

  • Di, 06. November 2018, 15:51 Uhr
    Südwest

     

Ein schlimmes Verbrechen in Freiburg, 20.000 offene Haftbefehle im Land – Innenminister Strobl gerät unter Druck. Auch vom eigenen Koalitionspartner. Schlittert Grün-Schwarz in die nächste Krise?

Thomas Strobl (links) und Winfried Kre...ung in Freiburg scharf zurückgewiesen.  | Foto: dpa
Thomas Strobl (links) und Winfried Kretschmann kommen zu einer Regierungs-Pressekonferenz im Bürger- und Medienzentrum des Landtags. Strobl hat Kritik an Polizei und seinem Ministerium im Zusammenhang mit der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung in Freiburg scharf zurückgewiesen. Foto: dpa
Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat die zunehmende Kritik an Polizei und seinem Ministerium im Zusammenhang mit der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung in Freiburg scharf zurückgewiesen. "Bis zur Stunde (...) kann ich nicht erkennen, dass hier ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar