A 5 bei Riegel

Stundenlanger Stau nach Unfall auf der A 5 in Richtung Süden

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 21. Oktober 2019 um 11:53 Uhr

Riegel

Für massive Verkehrsbehinderungen über Stunden auf der A 5 in südlicher Fahrtrichtung sorgte ein Unfall am Sonntagabend kurz vor 20 Uhr. Vier Fahrzeuge waren beteiligt, es gab zwei Verletzte.

Der Unfall ereignete sich am Sonntag kurz vor 20 Uhr auf der Autobahn 5 in südlicher Fahrtrichtung vor der Anschlussstelle Riegel. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden dabei zwei Personen verletzt. Der Schaden wird auf rund 40 000 Euro beziffert.

Stockenden Verkehr zu spät erkannt

Nach den bisherigen Unfallermittlungen der Autobahnpolizei erkannte ein 43-jähriger Autofahrer, der in Richtung Basel auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war, kurz vor 20 Uhr den vor ihm stockenden Verkehr zu spät und prallte beim Ausweichversuch mit seinem VW auf einen links fahrenden Audi. Der Fahrer des Audi verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto prallte zweimal gegen die Mittelschutzplanke und kollidierte beim Schleudern mit einem vor ihm fahrenden Peugeot. Das Auto des Unfallverursachers geriet ebenfalls ins Schleudern und stieß dabei mit einem weiteren Pkw, einem Kia, zusammen.

A5 Richtung Süden zeitweilig voll gesperrt

Der Fahrer des Audi und eine Mitfahrerin im Kia wurden nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei leicht verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn musste die A 5 in Fahrtrichtung Süden mehrfach vorübergehend vollständig gesperrt werden. Dadurch entstand zusätzlich zu dem hohen Verkehrsaufkommen erheblicher Rückstau, der zeitweise bis zur Anschlussstelle Rust reichte. Die Polizei war bis Mitternacht zur Stauabsicherung im Einsatz.