"Schwarzwald wird zur Toskana"

Klimawandel fordert Landwirte im Südschwarzwald

Christa Maier

Von Christa Maier

Di, 17. Mai 2016 um 11:25 Uhr

Südwest

Der Klimawandel ist im Schwarzwald angekommen – das merken Landwirte bei ihrer täglichen Arbeit. Die wachsende Trockenheit könnte den Ackerbau beeinträchtigen.

Roland Schöttle hat eine Vorstellung von der Veränderungen, die auf die Region zukommen: "Der Schwarzwald wird zur Toscana." Konkret macht der Geschäftsführer des Naturparks Südschwarzwald dies an der Beobachtung fest, dass der Vegetationsbeginn sich in den vergangenen 50 Jahren um sieben Tage nach vorne verschoben habe. Bis zum Jahr 2100 erwarten die Forscher einen bis zu drei Wochen früheren Vegetationsbeginn.

Welche Folgen der Klimawandel für die Landschaft hat, vor allem auch, wie eine wertschöpfende Landwirtschaft erhalten bleiben kann, war Gegenstand des Projekts "Landschaft im Klimawandel – Anpassungsstrategien für den Südschwarzwald" (Klimopass), das vom ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ