Anzeige wegen Beihilfe zu Missbrauch

Konstanz übernimmt Ermittlungen gegen Zollitsch

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Di, 08. Juni 2010 um 04:24 Uhr

Südwest

Die Staatsanwaltschaft Konstanz übernimmt die Ermittlungen gegen den Freiburger Erzbischof Zollitsch. Das sagte ein Sprecher am Montag der BZ. Die Anzeige ist offenbar nicht so konkret gefasst wie die bislang verbreitete Version.

Wie Otto Röding, Leitender Oberstaatsanwalt in Konstanz, sagte, unterstellt die Anzeige nicht wörtlich, dass der damalige Personalreferent Robert Zollitsch 1987 "veranlasst" habe, dass ein pädosexueller Pater in der Klosterkirche Birnau am Bodensee erneut "angestellt" wurde. Eine Zusammenfassung der Staatsanwaltschaft Freiburg, die vergangene Woche durch die Medien ging, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ