Plakatdesigner Hubert Hoffmann

"Nai hämmer gsait": Das handgefertigte Design des Protests

Dominik Bloedner

Von Dominik Bloedner

Di, 02. Oktober 2012

Südwest

Hubert Hoffmann hat das Plakat der Anti-Atomkraft-Bewegung "Nai hämmer gsait" entworfen.

FREIBURG. Der Kreis hat sich geschlossen. Im September hat die französische Regierung bekanntgegeben, das Atomkraftwerk Fessenheim 2016 stillzulegen – und für Hubert Hoffmann markiert der graue Meiler am Rhein den Beginn seiner politischen Sozialisation. "Es muss um 1970 herum gewesen sein, es war meine erste Demonstration, ein Onkel hat mich, den Bub, mitgenommen", sagt der heute 55-Jährige. "Es hat also etwas genutzt. Leider bringen anscheinend nur große Unfälle eine Wende – und Frankreich fährt ja noch weiter seine Atomschiene." Hoffmann ist im Markgräfler Land aufgewachsen, hat das Gymnasium in Müllheim besucht und später in Freiburg Sozialpädagogik studiert, obwohl er lieber ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ