Jahrestag

Politiker beim Erinnern in Winnenden unerwünscht

Hans Georg Frank

Von Hans Georg Frank

Sa, 12. März 2011 um 00:00 Uhr

Südwest

Stilles Gedenken statt öffentlichkeitswirksamer Trauerfeier: Der zweite Jahrestag des Amoklaufs in Winnenden, der das Leben der Stadt und vieler Familien und Menschen für immer verändert hat.

WINNENDEN. Winfried Maier-Revoredo fühlt sich fast zu einer Entschuldigung verpflichtet. Als der evangelische Pfarrer am Freitag den ökumenischen Gedenkgottesdienst für die Opfer des Amoklaufs von Winnenden eröffnet, spricht er über seine Schwierigkeiten, die richtige Form für das Gedenken zu finden: "Wir haben keine Übung darin."
In der Schlosskirche, unweit der Albertville-Realschule, in der zwölf Menschen getötet wurden, und ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung