Neues Modell

Südschiene für den Sondermüll

Roland Muschel

Von Roland Muschel

Di, 24. April 2012 um 00:01 Uhr

Südwest

Der umstrittenen Sondermüll-Kooperation des Landes mit Hamburg folgt nun ein Vertrag mit Entsorgungsunternehmen in Hessen und Bayern. Die Erzeuger problematischer Abfälle haben mehr Freiheit – und das Land weniger Kosten.

Das Land hat die Weichen für die Entsorgung von Sondermüll, der verbrannt werden soll, neu gestellt: Die gefährlichen Abfälle, die bis Ende 2011 größtenteils ins ferne Hamburg gebracht werden mussten, können künftig hauptsächlich in Verbrennungsanlagen in den Nachbarländern Bayern und Hessen entsorgt werden. Entsprechende Kooperationsverträge hat Baden-Württembergs Umweltminister Franz ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ