Dialektserie (8)

Was südbadische Firmen von Dialektsprechern halten

Patrik Müller

Von Patrik Müller

Di, 14. August 2012 um 15:44 Uhr

Südwest

Dialekt: Ja oder Nein? Wir haben uns in südbadischen Unternehmen umgehört, wie sie in Bewerbungsgesprächen mit dem Thema Mundart umgehen.

Dialekt ja, wenn er verständlich ist
"Bei unseren Bewerbern legen wir Wert auf die Qualifikation – und auf Authentizität. Dialekt darf gerne sein, wenn er für andere verständlich ist. Unsere Mitarbeiter kommunizieren mit Geschäftspartnern in der ganzen Welt. Wir gehen davon aus, dass sie sich verständigen können und auf breiten Dialekt verzichten."
– Brigitte Schütz (Testo, Lenzkirch)
...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung