I EM Music

The Boss Hoss spielt im Sommer 2020 in Emmendingen

Patrik Müller

Von Patrik Müller

Mi, 12. Juni 2019 um 12:01 Uhr

Emmendingen

Die Berliner Countryrockband The Boss Hoss wird das I EM Music-Festival im Sommer 2020 eröffnen. Für Konzertveranstalter Christoph Römmler ist die frühe Verpflichtung ein Rekord.

Konzertveranstalter Christoph Römmler hat die erste Verpflichtung für sein I EM Music-Festival im Jahr 2020 bekanntgegeben: Die Countryrockband The Boss Hoss wird am Freitag, 24. Juli, auf dem Emmendinger Schlossplatz spielen. Der Auftritt ist für die Berliner eine Rückkehr: Römmler hatte sie im Frühjahr 2016 als Ersatz nach der Absage der Band Roxette engagiert, der Schlossplatz war mit knapp 5000 Zuschauern ausverkauft. "Ich bin happy, dass es mit Boss Hoss geklappt hat", sagt er. "Der Kampf um die guten Acts ist groß."

Veranstalter rechnet mit ausverkauftem Schlossplatz

Der Teninger, der das Emmendinger Open-Air-Festival seit der Premiere im Jahr 2004 organisiert, ist ungewöhnlich früh dran. Die Verpflichtung der Düsterdeutschrocker von Unheilig im Sommer 2016 hatte er im vorangegangenen Oktober verkündet. "Wir haben jetzt mehr als ein Jahr Zeit für den Vorverkauf", sagt er. "Ich bin sicher, der Schlossplatz wird voll. Beim ersten Boss-Hoss-Konzert haben wir an der Abendkasse noch die letzten 50 Karten verkauft – das wird es jetzt definitiv nicht mehr geben."

Römmler setzt nicht das erste Mal auf Wiederholungen bei seinem Festival. Chris de Burgh sang 2004 und 2014 in Emmendingen. Mark Forster, der in diesem Jahr am 19. Juli auftreten wird, war 2016 schon mal da. Und die Deutschrockband Unheilig trat gleich drei Mal in Emmendingen auf – 2011, 2013 und 2016 war der Schlossplatz immer ausverkauft.

Band feierte nach Emmendingen-Gig im "Rex 3"

The Boss Hoss wurden mit Cowboyhüten auf dem Kopf und weißen Feinrippunterhemden am Körper als Coverband bekannt. Auf ihrem im Jahr 2005 erschienenen Album "Internashville Urban Hymns" interpretierten sie Hits wie "Seven Nation Army" von den White Stripes oder "Hey Ya" von Outkast im Countrystil, später stieg dann die Zahl der Eigenkompositionen. "Ein Mix aus Country und Partyrock, aus Johnny Cash und der Hermes House Band", schrieb die BZ im Sommer 2016. Nach dem Konzert in Emmendingen feierte die Band im "Rex 3" und postete bei Facebook ein Foto, das den Schlossplatz von der Bühne aus zeigte. Begleittext: "Emmendingen rocks!"

Festival 2019 beginnt im Juli

Das Festival in diesem Jahr findet vom 19. bis zum 21. Juli statt. Der Auftritt des deutschen Popsängers Mark Forster am Freitag ist seit Monaten ausverkauft, rund 4800 Fans haben sich Tickets gesichert. Der Vorverkauf für den Schlagerrocker Matthias Reim am Samstag läuft langsamer. "Wenn wir Richtung 2000 kommen, bin ich zufrieden", sagt Römmler. Beim Folkrocksänger und Kelly-Family-Spross Michael Patrick Kelly ist seine Erwartungshaltung dafür deutlich höher. "Wir sind jetzt bei 3500 verkaufen Karten", sagt er, "und wir gehen Richtung 4000."

Info: I EM Music-Festival, Schlossplatz Emmendingen. Mark Forster: Freitag, 19. Juli, 20 Uhr (ausverkauft). Matthias Reim: Samstag, 20. Juli, 20 Uhr. Michael Patrick Kelly & Band: Sonntag, 21. Juli, 19 Uhr. Tickets in den BZ-Geschäftsstellen und auf bz-ticket.de. Mehr Infos: http://www.iemmusic.de