Todesursache des Sulzer Fuchses unklar

Hannah Steiert

Von Hannah Steiert

Mi, 24. November 2021

Lahr

Der Fuchs, der sich tagsüber im Lahrer Stadtteil Sulz herumgetrieben hat, ist tot. Das teilte der stellvertretende Kreisjägermeister der Jägervereinigung Lahr, Wolfgang Lauer, am Dienstag auf Anfrage der Badischen Zeitung mit. Nun wird im Tierhygienischen Institut Freiburg der Kadaver untersucht, um festzustellen, ob er an einer Krankheit litt. Zur Todesursache könne er vor der Untersuchung nichts sagen, so Lauer. Er habe ihn allerdings nicht geschossen. Der Fuchs wurde vergangene Woche mehrmals in Sulz gesehen, beispielsweise am Naturbad. Ungewöhnlich sei gewesen, dass er bei Tageslicht unterwegs gewesen sei, teilte Wolfgang Lauer vergangene Woche mit.