Da verstummt sogar der Verteidiger

Verena Wehrle

Von Verena Wehrle

Mo, 27. Februar 2017

Todtnau

Drei brisante "Fälle" vor dem Todtnauer Narrengericht / Erdrückende "Beweislast" entlarvt selbst vermeintliche Unschuldsengel.

TODTNAU. Passend zum rauen Ton der Narren war auch das Wetter am Fasnachtsfreitag pünktlich zu Beginn des legendären Todtnauer Narrengerichts. Als die ersten Verurteilten aus dem Knast geführt wurden, begann ein kurzer Graupelschauer. Verhandelt wurden drei Fälle – sehr zum Vergnügen der Zuschauer.

Die Chrüdderwieble Thomas Albrecht und Patrick Behringer, verkleidet als Unschuldsengel, setzten statt knieten sich auf die Anklagebank und bekamen somit gleich einen Rüffel von den ehrenwerten Richtern Jürgen Wehrle, Paule Walleser und Volker Kaiser. Im vergangenen Jahr wurde wegen des Schlechtwetters die Hexenverbrennung abgesagt. Und so entwendeten die beiden am Fasnachtsdienstag die vorbereitete Hexe aus einem Auto und verbrannten sie im dunklen Industriegebiet von Aftersteg. Der Kläger, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ