Corona & Blutspenden

Traditionelle Blutspende am Ostersamstag in Elzach abgesagt

Nikolaus Bayer

Von Nikolaus Bayer

Mi, 08. April 2020 um 10:58 Uhr

Elzach

Zum Schutz vor der Übertragung einer Corona-Infektion auf Spender und ehren- wie hauptamtliche Mitarbeiter des DRK wird der traditionelle Blutspendetermin in Elzach am Ostersamstag abgesagt.

Zum Schutz vor der Übertragung einer Corona-Infektion auf Spender und ehren- wie hauptamtliche Mitarbeiter des DRK sind bei der Durchführung der Blutspendetermine besondere Maßnahmen erforderlich. Auch langfristig beworbene und gut eingeführte Blutspendetermine stehen derzeit auf dem Prüfstand. Da, wie von der Bundesregierung vorgegeben, nicht lebenswichtige Operationen zurückgefahren werden, sinkt der Blutbedarf. Statt 2600 sind aktuell knapp 2000 Blutspenden täglich erforderlich. Zugleich gilt es die Arbeitsbelastungen der ehrenamtlichen DRK-Mitarbeiter zu reduzieren, damit diese für weitere Aufgaben im Rahmen des Katastrophenschutzes freigestellt werden können. Daher wird der Blutspendetermin in Elzach, der sonst wieder am Ostersamstag stattgefunden hätte, abgesagt und verschoben. Über den neuen Termin wird frühzeitig informiert.

Der DRK-Blutspendedienst hofft aber sehr auf die Blutspendenbereitschaft der Bürger, wenn nach Aufhebung der Beschränkungen durch Corona der Alltagsbetrieb in den Kliniken zurückkehrt und der Blutbedarf wieder steigt.Das DRK organisiert aktuell zentrale, mehrtägige Blutspendetermine unter optimierten Bedingungen. Da Blutspenden für Patienten weiterhin lebenswichtig sind, bittet sie der Blutspendedienst die bestehenden oder alternativen Blutspendetermine wahrzunehmen.

Alternative Termine sowie Informationen zur Blutspende unter http://www.blutspende.de oder über das Servicetelefon 0800 1194911