Wir über uns

Trauer um den BZ-Journalisten Peter Bomans

Helmut Seller

Von Helmut Seller

Sa, 25. November 2017 um 09:27 Uhr

Wir über uns

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Badischen Verlags trauern um ihren Betriebsratschef Peter Bomans. Mit seinem ausgeprägten Sinn für soziale Gerechtigkeit hatte er sich viele Jahre für sie engagiert.

Die Devise für seine letzten Monate hatte er selbst ausgegeben: "Aufrecht und mit Haltung" wolle er den Kampf gegen seine schwere Krankheit angehen, hat Peter Bomans einmal gesagt – und sich bis zuletzt daran gehalten. Vor wenigen Tagen hat der Betriebsratsvorsitzende des Badischen Verlags und Konzernbetriebsratsvorsitzende der Unternehmensgruppe Badisches Pressehaus diesen Kampf verloren. Er wurde nur 52 Jahre alt.

Als Betriebsratschef war er die Idealbesetzung: Peter Bomans brachte den wachen Blick eines kritischen Journalisten mit in dieses Amt, den ausgeprägten Sinn für soziale Gerechtigkeit eines Gewerkschafters, aber auch das nötige Verständnis für die wirtschaftlichen Zwänge eines Arbeitgebers. Bei den rund 450 Beschäftigten, für die er ein verlässlicher und diskreter Ansprechpartner war, genoss er ebenso hohes Ansehen wie bei Geschäftsführung und Verlagsspitze. Alle, die ihn näher kannten, schätzten seinen ganz besonderen trockenen Humor, der ihm und seinem Umfeld bis zum Schluss das Leben leichter machte.

Der BZ war er seit seiner Jugend aufs Engste verbunden: Geboren 1965 in Dinslaken, kam er in jungen Jahren nach Jestetten am Hochrhein, wo er schon als 15-jähriger Gymnasiast für die BZ aus diesem hintersten Winkel des damaligen Verbreitungsgebietes berichtete. In Konstanz studierte er Politik, Soziologie und Jura, bevor er mit dem Magisterabschluss in der Tasche seine erste Redakteursstelle in Bonndorf antrat. Für den begeisterten Motorradfahrer war der Schwarzwald ein ebenso ideales Umfeld wie später die Ortenau, wo er als Redakteur in Offenburg und Lahr seine journalistisch spannendsten Jahre verbrachte. Mit einem eigenen Pressebüro in Freiburg sammelte er Erfahrungen als selbstständiger Unternehmer, bevor er 2007 als Redakteur zur BZ zurückkehrte und 2011 Betriebsratschef wurde. Zugleich engagierte er sich ehrenamtlich als stellvertretender Vorsitzender des Sozialfonds der Freiburger Presse.

Dass er liebevoll im Kreis seiner Familie umsorgt wurde, machte ihm die letzten Wochen leichter. Peter Bomans hinterlässt eine Frau und zwei Jungs, auf die er immer ganz besonders stolz war.