Türkei stellt sich bei Erweiterung der Nato quer

dpa

Von dpa

Mo, 16. Mai 2022

Ausland

Finnland beantragt Aufnahme/ Ankara stellt Bedingungen.

Die Türkei knüpft ihr Ja zu einem Nato-Beitritt Finnlands und Schwedens an Bedingungen und bedroht damit die Geschlossenheit des Bündnisses im Auftreten gegenüber Russland. Bei einem Treffen der Außenminister der 30 Bündnisstaaten in Berlin forderte das Land am Wochenende Unterstützung im Kampf gegen die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK und die Kurdenmiliz YPG in Syrien. Zudem kritisierte Ankara, dass mehrere Länder wegen des türkischen Kampfes gegen diese Gruppierungen die Lieferung von Rüstungsgütern an die Türkei eingeschränkt haben.

Außenminister Mevlüt Cavusoglu bezeichnete die Beschränkungen in Berlin als "inakzeptabel" und forderte deren Aufhebung. Zuvor hatte er gesagt, die Mehrheit der türkischen Bevölkerung sei wegen der Restriktionen gegen eine Aufnahme von Schweden und Finnland in die Nato, "und sie rufen uns dazu auf, diese zu blockieren". Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte skandinavische Länder als "Gasthäuser für Terrororganisationen" bezeichnet. Die Aussagen überschatteten am Sonntag die offizielle Ankündigung Finnlands, einen Antrag auf Nato-Mitgliedschaft zu stellen.