Problem

TÜV misst in Freiburg eine Lärmbelastung jenseits aller Grenzwerte

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Mi, 04. Juli 2012 um 19:43 Uhr

Freiburg

Die Freiburger Altstadt leidet unter einem massiven Lärmproblem. Die geltenden Grenzwerte werden nachts im gesamten Innenstadtbereich überschritten. Das ergaben Messungen des TÜV Süd im Auftrag der Stadt.

Die Gutachter ermittelten Werte, wie sie sonst bei vorbeifahrendem Schwerverkehr am Straßenrand gemessen werden. Im Rathaus will man reagieren und denkt über verschiedene Maßnahmen nach. So soll die Polizeipräsenz nach Mitternacht erhöht werden. Doch der Polizei fehlt dafür das Personal.

45 Dezibel als Belastung gelten den Lärmgutachtern als nächtlicher Richtwert, mit Toleranzaufschlag lieg der maximal erlaubte Wert bei 65 Dezibel. An der Grünwälderstraße haben die TÜV-Experten Anfang Oktober 2011 aber Lärmwerte gemessen, welche auch zwischen 4 und 5 Uhr morgens noch bei 74,8 Dezibel lagen. Die Messpegel schlugen zeitweise bis über 100 Dezibel aus. Das entspricht laut einer Lärmtabelle in etwa der Lautstärke, wie sie der Zuhörer eines Rockkonzertes erlebt. "Bei diesen Pegeln ist eine Nachtruhe nicht mehr möglich", urteilt Gutachter ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ