Nahverkehrsplanung

Um die Linie zwischen Neustadt und Titisee kämpfen

Tanja Bury

Von Tanja Bury

Mi, 20. November 2019 um 17:35 Uhr

Titisee-Neustadt

Die Busverbindungen in und um Titisee-Neustadt dürfen nicht schlechter werden, an Qualität und Quantität dürfe nichts eingebüßt werden – diese Forderungen stellte der Gemeinderat .

Anlass ist die Erstellung des Nahverkehrsplans ab dem Jahr 2021 durch den Zweckverband Regio-Nahverkehr Freiburg (ZRF). Geht es nach ersten, von ihm vorgelegten Plänen, soll es keinen Parallelverkehr zwischen Bus und Bahn geben – was beispielsweise das Ende der Buslinie zwischen Titisee und Neustadt bedeuten könnte.

Das Prozedere
Alle Kommunen im ZRF-Gebiet waren aufgefordert, bis Mitte Oktober eine Stellungnahme zu den Plänen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ