Bildung

Wie Realschüler die Ausstellung "Kinder im KZ" in Weingarten erleben

Eva Opitz

Von Eva Opitz

Di, 26. November 2019 um 11:52 Uhr

Freiburg

Für zwei neunte Klassen der Freiburger Pestalozzi-Realschule fand der Geschichtsunterricht im Kinder- und Jugendzentrum Weingarten statt – in der Ausstellung "Kinder im KZ".

Die Initiative, Schulklassen in die Ausstellung mit circa 40 Tafeln zur Biographie verfolgter und getöteter Kinder einzuladen, sei vom Freiburger Roma-Büro zusammen mit der Egalitären Jüdischen Chawurah-Gescher-Gemeinde ausgegangen, erklärt Tomas Wald vom Vorstand des Freiburger Roma-Büros. "Unser erstes gemeinsames Projekt lag auf der Hand, denn beide Gemeinschaften haben viele Menschen in den Konzentrationslagern verloren." Beide Gruppen sollten folglich auch gleich behandelt werden. "Antisemitismus und Antiziganismus gehören ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ